Heubeck Richttafel 2018 G

Die Heubeck Richttafeln GmbH hat neue Richttafeln für die Bewertung von Verpflichtungen der betrieblichen Altersversorgung herausgegegeben. Die neuen Richttafeln 2018 G basieren auf den neuesten veröffentlichten Statistiken zur Lebenserwartung.

Erstmals fließen auch Forschungsergebenisse zur Auswirkung der Rentenhöhe auf die Lebenserwartung mit in die Richttafel ein: Für Arbeitnehmer mit höheren Renten ist in den Richttafeln 2018 G ein pauschaler Abschlag auf die Sterblichkeiten enthalten.

Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt weiter an, wenn auch nicht mehr so schnell wie bisher. Weiterhin ist die Anzahl der Arbeitsunfähigkeitsfälle für Personen ab 58 Jahren gesunken. Die Unterschiede in der Lebenserwarung zwischen Ost und West, sowie zwischen Mann und Frau gehen weiterhin zurück.

Die Pensionsrückstellungen werden ca. 0,8 bis 2,5% höher ausfallen, als würden diese auf Basis der Richttafeln 2005 G ermittelt.

Die neuen Richttafeln können gemäß BMF-Schreiben vom 19.10.2018 erstmals für alle Jahresabschlüsse nach dem 20.07.2018 angewendet werden. Für Jahresabschlüsse ab dem 30.06.2019 sind die neuen Tafeln zwingend anzuwenden.