Lastwertgutachten

Für sogenannte pauschaldotierte (werden auch als reservepolsterfinanziert oder partiell rückgedeckt bezeichnet) Unterstützungskassen sind jährlich Lastwertgutachten zu erstellen.

Zusaätzlich zur steuerlich zulässigen Zuwendung und zum zulässigen Kassenvermögen muss im Lastwertgutachten eine vorhandene Unterdeckung nach Art. 28 EGHGB für die Anhangsangabe zur Handelsbilanz berechnet und ausgewiesen werden. Eine Unterdeckung nach Art. 28 EGHGB und somit eine Ausweispflicht des Lastwertes kann es unter bestimmten Umständen
auch bei rückgedeckten Unterstützungskassen geben.

Auch bei Auslagerung einer unmittelbaren Versorgungszusage (Pensionszusage) auf einen mittelbaren Durchführungsweg (Unterstützungskasse oder Pensionsfonds) ist im Rahmen des Lastwergutachtens zu prüfen, inwieweit eine Unterdeckung bezogen auf den bisherigen Erfüllungsbetrag der Verpflichtung nach § 253 Abs. 1 Satz 2 HGB besteht.

Sie können das Lastwertgutachten direkt hier beauftragen oder das Auftragsformular für das Lastwertgutachten herunterladen.

Leistungsbeschreibung

  • Die Lastwertgutachten werden elektronisch und postalisch geliefert
  • Telefonat zur Klärung von Fragen im Zusammenhang mit den Lastwertgutachten
  • Berechnung der steuerlich zulässigen Zuwendungen und des steuerlich zulässigen Kassenvermögens nach § 4d EStG in Verbindung mit R 4d EStR 2008
  • Prüfung nach § 5 Abs. 1 Nr. 3 Buchstabe e in Verbindung mit § 6 Abs. 5 KStG – partielle Steuerpflicht
  • Prüfung einer Unterdeckung i. S. von Art. 28 EGHGB (Lastwert)

Mehr zum Thema


Zinsprognose Juli 2018

hält die Niedrigzinsphase weiterhin an, ist mit folgenden Bewertungszinsen in der Zukunft zu rechnen (Annahme: Zinsniveau entspricht künftig dem Niveau des letzten Monats, Basiswerte iboxx und Bundesbank):