Versorgungsaus­gleich

Das neue Versorgungsausgleichsgesetz verpflichtet Arbeitgeber dem Familiengericht einen konkreten Vorschlag für die Aufteilung von betrieblichen Versorgungsansprüchen zwischen
den scheidungswilligen Eheleuten zu unterbreiten. Unabhängig davon, ob eine externe oder interne Teilung der Ansprüche vorgenommen werden soll, ist in der Regel eine versicherungsmathematische Berechnung des Ausgleichsanspruchs erforderlich.

Auftragsformular

Auftragsformular für die Berechnung zum Versorgungsausgleich

Preis

Ab 241,60 € (zzgl. MwSt.)

Leistungsbeschreibung

  • Berechnung eines Ausgleichsvorschlags zum Versorgungsausgleich zur internen oder externen Teilung
  • Lieferung der Gutachten elektronisch und postalisch
  • Hilfestellung bei Rückfragen von Behörden oder Anwälten
  • 15. Min. Telefonat zur Klärung von Fragen im Zusammenhang mit dem Gutachten